Dieser Rekord macht deutlich, wie schnell die Glasfaser wirklich ist
Aktuelles

Dieser Rekord macht deutlich, wie schnell die Glasfaser wirklich ist

Wenn von schneller Datenübertragung die Rede ist, geht es um die Menge an Bits, die pro Sekunde übermittelt werden kann. Dabei rechnen die meisten Anwender noch in Megabits und einige auch schon im Gigabit-Bereich.

Doch das ist fast nichts im Vergleich zu dem Rekord, den nun Forscher des University College in London erreicht haben: Sie pressten 178 Terabit pro Sekunde durch ein herkömmliches Glasfaserkabel. Diese Menge entspricht 178 Millionen Megabit oder anders ausgedrückt: einer kompletten Netflix-Bibliothek, die innerhalb einer Sekunde heruntergeladen werden könnte.

Um diese Leistung zu erreichen, haben die Forscher Signalverstärker eingesetzt und das Spektrum an Wellenlängen verbreitert. Diese Technologien könnten künftig auch in bereits existierenden, üblichen Glasfasernetzen Anwendung finden, ohne dass neue Leitungen gelegt werden müssten.

Zurück

Rückruf-Formular

Wir verwenden Cookies

Unsere Website verwendet Cookies, die uns helfen, unsere Website zu verbessern, den bestmöglichen Service zu bieten und ein optimales Kundenerlebnis zu ermöglichen. Hier können Sie Ihre Einstellungen verwalten. Indem Sie auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Cookies für diesen Zweck verwendet werden. Mehr erfahren

Erforderliche Cookies

Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können.
Mehr erfahren

Komfort

Komfort-Cookies ermöglichen Ihnen Zugang zu erweiterten Funktionen der Website (z.B. Karten oder Videos) und verbessern das Besuchererlebnis.
Nutzung von: Google Maps, YouTube